Skip to content

Zahnradfabrik

„13 Jahre bin ich da jetzt schon“, sagt er und hustet. Ich putze mir die Nase, schon das unzähligste Mal, seit ich das Wartezimmer betreten habe. So sitzen wir beim Dorfarzt fest und erzählen uns ein bisschen aus unseren Leben, schließlich haben wir uns Jahre nicht gesehen. „Es ist halt immer das Gleiche“, sagt der, der jeden Tag in die Zahnradfabrik geht und Zahnräder macht. Ich weiß nicht, wie er das genau macht und ich kann nicht erklären, was ich eigentlich mache, zumindest nicht so, dass es zwei langsamen Gehirnen in zwei kranken Körpern zu einem funktionierenden Gespräch gereichen würde. Ich versuche zu sagen, dass bei mir immer alles neu ist und dass ich mir manchmal mehr Ruhe und Routine wünsche. Jedes Jahr ist mein Leben so anders.

13 Jahre… Zivildienst, abgebrochenes Studium, anderes Studium, ein paar Jahre Beziehung, unzählige Nebenjobs, unzählige Bands mit unzähligen komischen Leuten, durch einige Länder gezappt, ein paar Sprachen angelernt und vergessen, neue persönliche Rekorde im Herzzerdeppern aufgestellt, ungeahnt großartige neue Welten im Musikmachen gefunden, und nun ein anderer unsicherer Job, die Musik zahlt mir keine Miete. Vor mir sitzt das andere Extrem: 13 Jahre in ein und derselben Zahnradfabrik. Eine Tochter hat er jetzt, erzählt er, und eine Frau dazu. Ich habe unterdessen ein bisschen Welt gesehen und auch keine Angst mehr, mich vor fünfhundert Leuten zu verspielen. Aber wer hat am Ende mehr von dem, das wirklich zählt? Ich weiß noch immer nicht, welches Rädchen ich eigentlich bin, wo ich eigentlich hingehöre in diesem Weltengetriebe, in das mich die große Zahnradfabrik scheinbar so gänzlich ohne Plan hineingeworfen hat.

„Gute Besserung“, wünscht er herzlich, als er endlich an der Reihe ist und die Unterredung damit endet.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen