Skip to content

Aus der Bahn!

„Aus der Bahn!“ So haben wir es gerufen. Mit piepsigen Stimmchen, wir waren kleine Jungs und die Schlitten groß und die Winter weiß und kalt und scheinbar ewig. Auch wenn ich rückblickend nicht mehr sagen kann, ob das nur in der Erinnerung so ist. Und das sollte es bedeuten: Nehmt euch in Acht, hier komme ich angedüst, ich bin nicht zu bremsen! Lasst mir Platz für die rasante Fahrt, ich werde ihn mir nehmen. Gleichzeitig nahm anderes seinen Lauf: Wir lernten Lesen und Schreiben und Rechnen und manch anderes. Das hat zunächst viel Freude bereitet und uns ermöglicht, vieles selbst zu tun, selber größer zu werden. Aber ganz leise schlich sich auch ein anderes Lernen ein: Wir lernten, still zu sitzen und zuzuhören. Wir lernten, nichts zu sagen (zu haben), wir lernten dass die Welt groß und kompliziert und furchtbar wichtig ist. Wir lernten, dass Konsum glücklich macht, dass Fernsehen bildet. Und wie man sein muss, um vielleicht Erfolg zu haben, denn Erfolg muss man haben. Und über all dem wurden viele von uns immer weniger, ihr Korridor für die Schussfahrt auf der Piste des Lebens immer enger und jetzt leben wir, um uns zu betäuben. Sind schon viel zu müde zum Aufwachen, hören unsere Herzen nicht mehr aufgeregt schlagen, spüren keine Traurigkeit mehr, funktionieren dabei aber wie gut geölte Maschinen. Wir haben gelernt und gelernt und gelernt und gelernt, dass alles wichtig ist. Nur was man selbst möchte und fühlt, das ist nicht wichtig. Und so lernt man, sich zu verlieren. Aber manche können damit nicht leben und noch immer hallt es leise und doch so sehnsüchtig im Hinterkopf, wie Winter um Winter hereinbricht: „Aus der Bahn!“ – Hier komme ich!

Wieder öffentlich: Dieser Text war bereits in einem früheren Blog des Autos zu sehen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen