Skip to content

Nebenhöllen

Die sehr rundliche Frau auf der anderen Seite lächelt sehr viel. Das Cortison-Nasen­spray hat sie direkt neben der Kasse ihrer Apotheke, das geht hier weg wie frische Semmeln, wenn man den Hals­nasen­ohren­arzt im selben Haus hat. Das gibt’s jetzt als Generikum, meine Kranken­kasse freut sich, ich zahle halt wie immer drauf. Mir liegt ein viertels Halb­kalauer zum Thema Nase wegätzen auf der Zunge, irgend­was mit Kokain oder so. Der schale Witz bleibt mir im rauen Hals stecken. Ich ordere außer­dem noch diesen Schleim­löser, bei dem man aus dem Hals stinkt, wie ein Koala aus dem Arsch. Die 50er-Packung. Und dann noch Ibu­profen, sage ich. Ob ich eine große Packung wolle, fragt sie und lächelt wieder sehr. „Ja“, sage ich, und schiebe nach: „Ich muss ja nicht alle auf einmal nehmen.“ Da lächelt sie nicht mehr. War vielleicht doch kein so guter Scherz. Aber was will ich auch machen mit meinem Schmerz, mit solchen Neben­höllen fallen einem keine gesünderen Witze für sehr rundliche Frauen ein. Humor ist was für Leute, denen nichts anderes übrig bleibt, habe ich mal bei einem Poetry Slam gehört. Fand ich nicht lustig. Die anderen schon. Humor­loses Pack, ich beneide euch.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen