Skip to content

Escape in(to) Horror

Da ist es wieder, das Schreien. Der tiefe, unergründliche Schmerz. Schnell surfe ich in die blaue f-Welt und betäube mich mit Bildern von Menschen mit Mund­schutz, mit dünnen Statistiken, dick verkauft, mit den sieben­tausend Fragen zu Sofort­hilfen, mit den siebzig­tausend Mahnern, die mir sagen, ich soll zuhause bleiben. Der Klick aufs Konto, ui-ui-ui-aua. Leicht reden die Rentner und Ange­stellten, sie reden sich leicht mit ihrer schwein­heiligen Moral, vor der kein Fressen zu kommen braucht. Jeder findet einen Irren, der seine Meinung in der Internet­glotze vertritt und jeder applau­diert seinem Personal Jesus durch Teilen und Gern­haben. Wir müssen alles in den Griff bekommen, und das schon gestern. Wieder fallen wir auf unsere sogenan­nte westliche Kultur herein, die nicht gelernt hat, dass der größere Ham­mer nicht die Lösung ist, wenn die Wand für den Nagel zu hart ist. Alle appel­lieren ganz laut an die Vernunft und meinen damit, man müsse alles so machen, wie sie es predigen. Weil sie glauben, dass der Wissen­schaftler, den sie gerade zitieren, der einzige ist, der Recht hat. Ich bin so gut, ihr seid so scheiße. Der falsche Gott, der richtige Gott. Da ist es wieder, das Schreien. Der tiefe Schmerz. Ich vermeide mich mit deiner Meinung, nach der ich nicht gefragt habe. Ich mache einen Termin für Über­morgen aus, der morgen tot sein wird. Morgen dann mache ich einen neuen Termin aus. Am Telefon. Ich telefoniere stunden­lang. Das Hamster­rad hat noch Potenzial, jeden Tag erhöht sich die Geschwindig­keit um ein paar Prozent­punkte. Heraus kommt nichts. Hände packen ins Leere, versuchen, das Vakuum in den Griff zu kriegen, greifen ins Nichts. Into the void, die Welt zwischen den Welten. Escape (in)to horror.

Foto: Pixabay, bearbeitet vom Autor.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen